17.12.2018 | Erfurt

Kritzel-Comic-Abend zu Beziehungsweisen weiter lesen ...

18.12.2018 | Erfurt

Tagesseminare zu aktuellen Themen für die Vertrauenspersonen der Menschen mit Behinderung, deren StellvertreterInnen sowie für Betriebs- und Personalräte weiter lesen ...

20.12.2018 | Erfurt

Abschlussdiskussion: "Und, wo feierst Du das Jahresende?" weiter lesen ...

nach oben

Aktuelle Projekte

Projekt [CoRa] contra Rassismus . pro Migration und Asyl

Laufzeit

1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018

Kooperation

Flüchtlingsrat Thüringen e. V.

Inhalt

Nach wie vor gibt es eine öffentliche, zum Teil emotional aufgeladene Debatte um Migration sowie Flucht und Asyl. Das Projekt CoRa - Contra Rassismus - Pro Migration und Asyl verfolgt folgende Kernziele:

  • Abbau von Vorurteilen und Ressentiments gegenüber MigrantInnen und Flüchtlingen
  • Stärkung von lokalen AkteurInnen, Initiativen und MultiplikatorInnen in der Arbeit gegen Rassismus und dessen Folgen
  • Erarbeiten von Handlungsmöglichkeiten gegen Rassismus und Diskriminierung
  • Unterstützung eines Selbstverständnisses einer demokratischen und humanistischen (Aufnahme)gesellschaft
  • Begleitung der öffentlichen Diskussion um die Aufnahme von MigrantInnen und Flüchtlingen
  • Verbesserung der Aufnahmestrukturen für MigrantInnen und Flüchtlinge
  • gezielte Intervention bei Konfliktlagen (lokal und regional)

Das Projekt versteht sich zudem als Gesprächspartner bei Beratungs- und Unterstützungsanfragen, die sich mit alltäglichem Rassismus und Diskriminierung und den Handlungsmöglichkeiten dagegen sowie Migration und Asyl auseinandersetzen.

Aktivitäten

Anknüpfend an die Projektphase 2015-2017 liegen die Schwerpunkte des DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. im Projektjahr 2018 wie folgt:

  • Argumentationstrainings und Interkulturelle Bildung
  • Angebote im Bereich Demokratiebildung

Finanzierung

[CoRa] - Contra Rassismus, pro Migration und Asyl. ist ein vom Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit und Pro Asyl finanziertes Gemeinschaftsprojekt des DGB- Bildungswerk Thüringen e.V. und des Flüchtlingsrat Thüringen e.V.

Kontakt

Oliver Preuss
DGB-Bildungswerk Thüringen e.V.
Schillerstr. 44, 99096 Erfurt
Tel.: 0361 2172713
Fax: 0361 2172727
Mail: oliver.preuss@dgb-bwt.de

Martin M. Arnold
Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
Schillerstr. 44, 99096 Erfurt
Tel.: 0176 56 94 1331
Fax: 0361 2172727
Mail: martin.arnold@fluechtlingsrat-thr.de

Sabine Blumenthal
Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
Schillerstr. 44, 99096 Erfurt
Tel.: 0176 45 98 1366
Fax: 0361 51 88 43-28
Mail: sabine.blumenthal[at]fluechtlingsrat-thr.de


Anlauf- und Beratungsstelle Faire Mobilität in Thüringen

Laufzeit

1.11.2017-31.3.2019

Inhalt

Wir, die Anlauf- und Beratungsstelle „Faire Mobilität in Thüringen“ des DGB-Bildungswerk Thüringen e.V., haben das Ziel, in Deutschland tätige ArbeitnehmerInnen aus osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten im Zusammenhang mit der Entsenderichtlinie, im Rahmen der Arbeitnehmerfreizügigkeit oder selbständiger Tätigkeiten (arbeits- und sozialrechtlich) zu informieren und zu beraten.

Finanzierung

Finanziert mit den Mitteln des Freistaates Thüringen

Kontakt

Natalja Scharonin
Referentin
Anlauf- und Beratungsstelle Erfurt

Telefon: +49 (0)361-21727-12
Mobil: +49 (0)17657664709
E-Mail: natalja.scharonin@dgb-bwt.de

Post
DGB-Bildungswerk Thüringen e.V.
Anlauf- und Beratungsstelle Faire Mobilität in Thüringen
Schillerstr. 44, 2.OG
99096 Erfurt

Delia Dancia
Referentin
Anlauf- und Beratungsstelle Erfurt

Telefon: +49 (0)361-21727-12
Mobil: +49 (0)17657664708
E-Mail: delia.dancia@dgb-bwt.de

Post
DGB-Bildungswerk Thüringen e.V.
Anlauf- und Beratungsstelle Faire Mobilität in Thüringen
Schillerstr. 44, 2.OG
99096 Erfurt

Projekt Faire Integration für Flüchtlinge

Laufzeit

1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018

Inhalt

Das Projekt „Faire Integration von Geflüchteten“, gestartet im Januar 2018, ist im IQ-Netzwerk angesiedelt. In jedem Bundesland soll eine Anlaufstelle eingerichtet werden, die Geflüchteten in arbeitsrechtlichen Belangen Unterstützung bietet. In Erfurt wird das Projekt vom DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. getragen.

Unser Ziel ist es, Geflüchteten eine faire Eingliederung in die Arbeitswelt zu ermöglichen, sie über ihre Arbeitsrechte, den deutschen Arbeitsmarkt und Qualifizierungsmöglichkeiten zu informieren, sowie sie bei Fragen und Problemen im Themenfeld Arbeit individuell zu unterstützen.

Außerdem bieten wir Informations- und Schulungsangebote zur fairen Integration von Geflüchteten sowohl für Kolleg*innen und Verantwortliche im Betrieb als auch für Multiplikator*innen in der Geflüchtetenunterstützung an.

Finanzierung

Das Projekt „Faire Integration für Geflüchtete“ wird finanziert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Kontakt

DGB-Bildungswerk Thüringen e.V.
Schillerstr. 44, 99096 Erfurt
Tel.: 0361 2172716
Fax: 0361 2172727
Mail: faire.integration@dgb-bwt.de

Anne Willecke
Mail: anne.willecke@dgb-bwt.de

Benjamin Heinrichs
Mail: benjamin.heinrichs@dgb-bwt.de

Projekt Mento

Laufzeit

01.07.18 – 31.12.18

Hintergrund

In Deutschland leben laut Ergebnis der leo. - Level-One-Studie rund 7,5 Millionen Menschen, die als funktionale AnalphabetInnen gelten. Davon sind knapp 57% erwerbstätig, das sind rund 4,2 Millionen Kolleginnen und Kollegen. Geht man von der These aus, dass man die Betroffenen am besten in ihrer jeweiligen Lebenswelt erreicht und es dafür ein sensibilisiertes und aufgeschlossenes Umfeld braucht, so rückt die Arbeitswelt als ein Ort der Aufklärung über funktionalen Analphabetismus in den Blick.

Inhalt

Entwicklung und Durchführung eines Kurzmoduls, das in regulären Seminaren für betriebliche Interessenvertretungen eingesetzt werden und auch individuell angepasst werden kann.

Kontakt

Projekt Mento
Tel. +49 (0)361-21727-13

Jana Steckbauer
Mail: jana.steckbauer@dgb-bwt.de

Projekt Alpha - Funktionaler Analphabetismus – Sensibilisierung in der Arbeitswelt

Laufzeit

01.07.2018-31.12.2018

Hintergrund

In Deutschland leben laut Ergebnis der leo. - Level-One-Studie rund 7,5 Millionen Menschen, die als funktionale AnalphabetInnen gelten. Davon sind knapp 57% erwerbstätig, das sind rund 4,2 Millionen Kolleginnen und Kollegen. Geht man von der These aus, dass man die Betroffenen am besten in ihrer jeweiligen Lebenswelt erreicht und es dafür ein sensibilisiertes und aufgeschlossenes Umfeld braucht, so rückt die Arbeitswelt als ein Ort der Aufklärung über funktionalen Analphabetismus in den Blick.

Inhalt

Entwicklung und Durchführung eines Kurzmoduls, das in regulären Seminaren für betriebliche Interessenvertretungen eingesetzt werden und auch individuell angepasst werden kann.

Kontakt

Jana Steckbauer
DGB Bildungswerk Thüringen e.V.
Schillerstr. 44
99096 Erfurt
Tel. +49 (0)361-21727-13
Mail: jana.steckbauer@dgb-bwt.de